Die besten Casinofilme aller Zeiten

15. Juni 2017

Casinos stehen für Nervenkitzel, Spannung, Spaß und die Chance auf einen lebensverändernden Gewinn. Es ist keine Überraschung, dass Glücksspieltempel immer wieder als Kulisse in der Filmwelt dienten. Romanheld James Bond, der auch auf der großen Leinwand zum Selbstläufer wurde, fand neben seinen fulminanten Abenteuern immer wieder Zeit, seinem Lieblingsspiel Baccarat nachzugehen. Damit folgte er ganz seinem Erfinder Ian Fleming, der sich in seiner Freizeit nur allzu gern auf einen Tanz mit Fortuna einließ. Wir haben die denkwürdigsten Blockbuster mit Casino-Bezug ausfindig gemacht.

Casino (1995)

Dass Martin Scorsese und Robert De Niro ganz hervorragend harmonieren, ist ein offenes Geheimnis. Obgleich der Film Casino ein eher negatives Licht auf die Glücksspielbranche des vergangenen Jahrtausends wirft, zählt er zweifelsohne zu den unterhaltsamsten Filmen, die jemals gedreht wurden. Spieler Ace Rothstein (Robert De Niro) und Mafiakiller Nicky Santoro (Joe Pesci) halten den Casinobetrieb aufrecht, bis die Drogenabhängige Ginger (Sharon Stone) für Chaos sondergleichen sorgt. Der mit einem Budget in Höhe von 52 Millionen Dollar gedrehte Film spielte weltweit mehr als 100 Millionen Dollar ein.

Rounders (1998)

Sicher, es ist nahezu unmöglich, Rounders zu den klassischen Casinofilmen zu zählen. Dennoch dreht sich der Film mit Top-Besetzung (unter anderem Matt Damon, Edward Norton und John Malkovich) ganz um die Höhen und Tiefen, die mit dem Glücksspiel einhergehen. Rounders findet nicht in einem Vegas-Casino, sondern einem verqualmten Hinterzimmer statt, in dem die Pokerspieler auf der Jagd nach dem alles entscheidenden Royal Flush ganze Existenzen in die Waagschale werfen. Jeder angehende Spieler, der wissen möchte, wie es nicht geht, sollte umgehend einen Blick riskieren!

21 (2008)

Das Kartenzählen ist eine der populärsten Möglichkeiten, beim Glücksspiel Geld zu gewinnen. Oder eher: war es! Schließlich sind die zeitgemäßen Casinos mehr denn je daran interessiert, die Einflussnahme der Nutzer so gering wie möglich zu halten. Der Film 21 beschäftigt sich mit der beliebtesten Black-Jack-Strategie, vor allem ihrer mathematischen Komponente. Da die Handlungsweise des Dealers exakt vorgegeben ist, liegt es an jedem Spieler, eine passende Taktik zu entwickeln. Um sich optimal auf den Dreh vorzubereiten, hat Kevin Spacey Black Jack in Vegas gespielt, um seinem Charakter gerecht zu werden. Es hat sich gelohnt!

James Bond 007 – Casino Royale (2006)

Bei Casino Royale gab Daniel Craig seinen Einstieg als James Bond. Pflichtbewusst begab sich der Geheimagent einmal mehr ins Fadenkreuz der Unterwelt – und gleichermaßen an den Pokertisch im Casino. Nach Verfilmungen in den Jahren 1954 und 1967 kam der Stoff im neuen Jahrtausend an und wusste sich mit entsprechendem Bombast in Szene zu setzen. Weniger bekannt: Quentin Tarantino besaß großes Interesse daran, den Stoff umzusetzen. Seiner Tradition entsprechend in Schwarz-Weiß.

Ocean’s Eleven (2011)

Wo Casino Spiele an der Tagesordnung stehen, wundert sich so mancher Gambling-Enthusiast, wie er unabhängig der jeweiligen Regelwerke ein Stück vom Kuchen abbekommt. Bei Ocean’s Eleven machte sich die Hollywood-Elite um George Clooney und Brad Pitt daran, den großen Coup zu landen. Mit durchschlagendem Erfolg. Das Remake zog im Lauf der Jahre mehrere Sequels mit sich.

Dekadenz der Grausamkeit | Human Centipede 3

12. April 2015

Der erste Teil war nur ein Horrorfilm mit einer wirklich abgefahrenen Idee. Der zweite Teil hat es in meine Aufstellung der perversen Filme, die nicht gemacht hätten werden sollen, geschafft. Was soll ich nun vom angekündigten dritten Teil halten? Ich weiß es nicht! Mir ist gleich aufgefallen, dass es sich hier wirklich um einen Tausendfüßler, eigentlich sogar um einen Zwei-Tausendfüßler mit 500 Gefangenen handelt. Sprich der Titel Centipede (Tausendfüßler) wird diesmal nicht nur erreicht, sondern sogar doppelt überboten. Abgesehen von dieser rein technischen Feststellung denke ich mir, wie weit man eine grausame Idee führen kann, bevor sie praktisch lächerlich wird.

Macht euch selbst ein Bild mit diesem englischen Wiki-Eintrag – und natürlich mit dem Trailer:

 

Casino Royale – 2006

5. April 2015

Dieser Bond Film hat dem britischen Geheimagent wieder neues Leben eingehaucht und die Geschichte gleichzeitig wieder zu ihrem ursprünglichen Anfang zurück versetzt. Casino Royale wurde nämlich vom ersten Buch Ian Flemings, dem Schöpfer von Bond, inspiriert. Natürlich wurden einige Elemente aktualisiert, aber im Gesamten gesehen halte ich diesen Bond der neuen Generation für die beste mir bekannte Version. Viele werden dieser Aussage zwar nicht zustimmen, aber bei all den Remakes und Reimaginations sind auch einige gute dabei und Nostalgie wird manchmal ein wenig überschätzt.

Weiterlesen »

Meine besten Serien Trailer gegen Ende Jänner 2015

5. Februar 2015

Da ich in den besten Filmen 2014 die Serien so gelobt habe, ist es nur pasend, wenn ich nun mit Trailern zu Serien, die ind iesem Jahr kommen, fortfahre. Das sind die absoluten Pflichtserien für das kommende Jahr.

1. Game of Thrones

Weiterlesen »

Beitrag 300 | Drehbuch Kurzfilm | Sci-Fi | Purge meets Soylent Green

AUS. – BLICK AUF EINE SKYLINE IN DER WÜSTE – WECHSEL VON TAG ZU NACHT

ERZÄHLERSTIMME

Die Energie-Probleme der Menschheit konnten durch Fusion und Helium 3 vom Mond gelöst werden. Dadurch konnte eine beliebige Menge von Salzwasser zu Süßwasser umgeformt werden und die Nahrungsproduktion stieg durch Hallen mit künstlichen Sonnen ins Unendliche. Diese Umstände machten ein Bevölkerungswachstum auf 17 Millliarden Menschen möglich. Zum Schutz der Natur wurden jedoch weite Teile des Planeten vor den Menschen verschlossen. Jedoch starteten die Helium 3 Schürfer auf dem Mond eine Rebellion und boykottieren weitere Lieferungen. Die Kolonie auf dem Mars meldet sich ebenso nicht und das Generationen Raumschiff Yggdrasil oder Weltenbaum konnte noch nicht abgeschlossen werden. Angesichts dieses Umstandes hat eine der 4 verbleibenden Regierungen namens „Staat der Technik Allahs“ sich dazu entschlossen ein Sondergesetz einzuberufen. An zwei zufälligen Tagen im Jahr, die zuvor nicht bekannt gegeben werden, hat der Staat die Erlaubnis eine zufällige Zahl an Menschen zu Märtyrern für den Fortbestand des Islams zu erklären und diese abzuholen – keinen Auserwählten sieht man je wieder!

Weiterlesen »

Meine besten Filme 2014

24. Januar 2015

Nach einer kleinen Winterpause werde ich mich wieder ein wenig dem Filmeblog widmen. Eine Liste meiner besten Filme 2014 stellt da einen guten Start dar. Grundsätzlich muss man aber sagen, dass es viele filmische Enttäuschungen im vergangenen Jahr gab. Da braucht man nur an Transcendece denken, auf den ich mich sehr gefreut habe und der völlig versagt hat. Der zweite Teil von 300 wäre ein weiteres solches Beispiel. Es gab natürlich auch einige gute Filme, aber auf diese habe ich mich eigentlich nicht so gefreut. Sie haben mich mehr überrascht. Vielleicht war meine Erwartungshaltung bei den Filmen auch so niedrig, dass ich sie nun als Perlen im Gedächtnis behalte. Hier aber nun die 5 Stück:

Weiterlesen »

Freddy vs. Jason – 2003

21. Dezember 2014

In den 80iger Jahren wurden sehr viele Horror-Ikonen geschaffen. Dazu zählen Michael Meyers aus Halloween (eigentlich 1978, aber zählen wir ihn halt dazu), Pinhead aus Hellraiser, Freddy aus Nightmare on Elm Street und Jason aus Freitag der 13. Der Grund dafür ist das wirklich einträgliche Kosten/Einspielergebnis-Verhältnis, welches die Studios in dieser Zeit erkannt haben. Seit dem Beginn dieser Ära haben Fans von Cross-Overn geträumt, aber da die Rechte an den Charaktern zuerst bei verschiedenen Studios lagen (bis New Line beide hatte), war dies lange nicht möglich. Nach beinahe 15 Jahren Produktionsversuchen kam der Film 2003 endlich in die Kinos.

Weiterlesen »

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit – 2014

13. Dezember 2014

Dieser Film hat viele Leistungen für die X-Men Filmsaga vollbracht und damit meine ich nicht nur die 746 Millionen Einspielergebnis. Er hat die 3 X-Men Filmreihen (Reihe 1erster Film der zweiten Reihe – und die Origin-Geschichten von Wolverine) zusammengeführt und das auf eine Art, die viel weniger holprig ist, als ich befürchtet habe. Weiters hat dieser Film endlich das volle Potential enthüllt, welches X-Men Filme haben können.

Weiterlesen »

Die 5 besten Thriller aus dem Filme-Blog

5. Dezember 2014

Nach Komödie, Action und Horror hat nun auch diese Kategorie die Nummer 50 erreicht. Deshalb liste ich hier nun die meiner Meinung nach 5 besten Thriller auf, die bisher im Blog beschrieben wurden. Wer also Lust auf Thriller-Unterhaltung hat, der sollte mal bei diesen rein schauen und wird ganz bestimmt nicht enttäuscht. Meine Liste der besten Thriller wird sich mit vielen anderen Auflistungen zu diesem Thema im Netz schneiden. Nur das Schweigen der Lämmer kann ich nicht mehr mit rein nehmen, da die Serie einfach um Längen besser ist. Daran merkt man auch dass sich Lieblingsfilme immer aus Relativität ergeben. Deshalb nicht böse sein, wenn euer Lieblingsthriller nicht dabei sein sollte.

Weiterlesen »

Unthinkable – 2010

3. Dezember 2014

Ein Thriller der einige Grenzen mit seiner Botschaft überschreitet und so mit einfachen Mitteln sehr frisch rüber kommt. Ich finde es vor allem sehr gewagt wie der Film das Thema Folter thematisiert und ohne nun das Ende verraten zu wollen, kann ich sagen, dass es auf vielerlei Arten Hollywood-untypisch ist. Einmal sagt der Folterer H, dass die Idee der Folter nicht umsonst seit Menschen gedenken existieren – einfach da sie funktioniert.

Weiterlesen »