Basta, Rotwein oder Totsein – 2004

23. Oktober 2011

Samstag ist Filmtag und heute bin ich einerseits auf der Moritz Bleibtreu-Schiene und andererseits auf österreichischen Filmproduktionen. Und da gibt es mehr gute als man denkt, auch wenn man das “Weisse Band” weglässt. Beginnen möchte ich mit einer echt gelungenen Gangster-Satire, die eindeutig in Wien spielt und vor allem durch ihre überzeichneten Charaktere wirklich genial wirkt. Eigentlich schäme ich mich jetzt fast diesen Film bisher noch nicht gekannt zu haben.

Weiterlesen »

The People vs. George Lucas – 2010

14. Oktober 2011

Dann möchte ich noch auf einen Film hinweisen oder eher gesagt eine Dokumentation in Spielfilmlänge, die in unsere Breitengraden leider auch keine Verbreitung gefunden hat. Ich bezweifle sogar, dass es eine Übersetzung ins Deutsche davon gibt. Aber gerade für alle die Star Wars mal gemocht haben und jetzt nicht mehr mögen oder immer noch mögen, doch eine interessante Doku, die man gesehen haben sollte.

Weiterlesen »

American History X – 1998

Heute beschreibe ich einen weiteren Pflichtfilm, den aber wohl auch die meisten schon kennen. Ein Film mit sicher einer halbwegs guten Story, aber vor allem genialen schauspielerischen Leistungen von gleich zwei Darstellern mit dem Vornamen Norton. Daneben ist der Film in großen Teilen sehr bildstark. Was nicht zuletzt auf das Hakenkreuz auf der Brust von Derek zurückzuführen ist.

Weiterlesen »

Ghostbusters – 1984

12. Oktober 2011

Heute stelle ich einen Film vor der bestimmt bei uns zu wenig Anerkennung hat, außer ein paar treuen Fans, aber gerade in den USA bis heute noch absoluten Kultstatus besitzt – zu recht. Außerdem ist es der Film den ich zweifellos am häufigsten angesehen habe. Bei uns hat er leider nicht so einen Kultstatus, aber das hat leider einen logischen Grund. Die Leute verachten den trockenen Witz in diesem Film leider ein bisschen zu sehr und konzentrieren sich zu sehr auf das Geisterding.

Weiterlesen »

Wristcutters: A Love Story – 2006

4. Oktober 2011

Wieder ein Film, der wohl etwas unbekannter ist, da ich ihn in Wikipedia nicht finde. Aber wieder ein Film der dies absolut zu unrecht ist. Eine der besten Liebesfilme aller Zeiten für mich und auch eine Komödie im Sinne eines Road-Movies. Vor allem zeigt der Film auch, dass man kein großes Budget braucht um wirklich tiefgehende Emotionen zu erzeugen (nur cirka 1 Millionen Dollar). Gerade auch das Ende ist absolut unvergesslich.

Weiterlesen »

The Loved Ones – 2009

2. Oktober 2011

Gegen dieses Mädchen ist Hannibal Lecter eindeutig ein Chorknabe. Selten oder vielleicht nie einen weiblichen Charakter in so einer verrückten Rolle gesehen. Der Film und die Story sind dabei auch gnadenlos. Zudem ist es ein australischer Film und ich muss gestehen es kommen immer mehr erstklassige filmische Werke von diesem 5. Kontinent – ich sag als Beispiel nur Mary und Max oder ein anderer Horrofilm, nämlich Wolf Creek.

Weiterlesen »