Mega Shark vs Giant Octopus – 2009

27. August 2012

Wurde auch mal Zeit, dass ein Film von The Asylum im Blog landet und im Trash-Monat ist das gewiss keine schlechte Sache. Aber ich muss dazu sagen, dass dieser Film noch schaubar ist im Vergleich zu Transmorphers oder ein paar von den anderen Schrott-Sachen, die das Asylum fabriziert hat. Im Monster B-Movie Sektor hat das Asylum doch ein paar annehmbare Sachen produziert und wenn man nicht genau drauf schaut, scheint der Film sogar ein paar wenige Qualitäten zu haben – leider hab ich doch genauer geschaut!

Weiterlesen »

The 51 State – 2001

26. August 2012

Ich weiß dieser Film hat eigentlich nicht so gute Kritiken und auch nicht so viele Fans, aber für mich ist es einfach ein Fest aus guten Charakteren und wirklich unschlagbarem, englischen Akzent. Die Handlung selbst ist zwar durchaus Standard, aber für einen britischen Gangsterfilm durchaus nicht zu verachten und viele Szenen sind einfach Kick-Ass. Den Film sollte ich eigentlich auch mal in den Blog geben :p

Weiterlesen »

Troll 2 – 1990

19. August 2012

Ich weiß ich hatte diesen Film auf gestern versprochen, aber es gab Probleme. Erstens musste ich zu einem Boxkampf und zweitens hab ich die Story des Films nun nach 2 Mal ansehen immer noch nicht verstanden. Ich mein ich verstehe jetzt sehr gut, warum dieser Film Kult wurde, denn es gibt einfach so viele echt kranke Szenen die man im besten Fall künstlerisch und im schlechtesten Fall voll verrückt nennen kann. Aber in dieser Aneinandereihung aus komischen Szenen erkenne ich keine Handlung.

Weiterlesen »

Real Steel – 2011

16. August 2012

Ich mein bei dem Film ist alles so klar. Man weiß genau was und wie passieren wird und es werden alle Tricks eingesetzt die man kennt um auf die Tränendrüse zu drücken. Das absolut Eigenartige ist, dass dies bei mir jedes Mal funktioniert. Ich kenne wenige Filme die auch bei wiederholtem Ansehen mich fast zu Tränen rühren. Ich mein ein Teil von mir weiß, dass es lächerlich ist, wenn sogar dem Kind eine Träne über die Wange rollt, aber da gibt es noch eine andere Hälfte in mir, die mich auch eine solche Träne fast rollen lässt.

Weiterlesen »

Good Fellas – 1990

15. August 2012

Ich hab zwar schon Scarface sehr hoch gelobt, aber im gesamten betrachtet bleibt doch Good Fellas der beste Gangster Film den ich bis heute gesehen habe. Ich mein er hat nicht so viele Zitate wie Scarface und ist deshalb wohl weniger Popkultur, aber er ist dafür tiefergehend. Er kommt auch sehr realistisch rüber, was man wohl der Buchvorlage zu verdanken hat, die seinerseits wieder ein wahres Leben zum Vorbild hatte. So kann die beste und ehrlichste Gangsterstory entstehen.

Weiterlesen »

Blob, Schrecken ohne Namen – 1958

11. August 2012

Der Film ist zwar Teil des Trash Monat, aber ich muss gestehen, dass dieser Film alles andere als Trash ist, wenn man die Zeit bedenkt in der er gemacht wurde. Die schauspielerischen Leistungen sind sehr gut, der Film ist schon in Farbe und auch die Effekte sind für Ende der 50iger Jahre nicht die schlechtesten. Warum nehm ich ihn dann beim Trash Monat hinzu? Ganz einfach da er heute doch ein wenig veraltet ist, aber doch immer noch riesengroßer Kult.

Weiterlesen »

Plan 9 from Outerspace – 1959

4. August 2012

Der schlechteste Film aller Zeiten? Mag sein, aber bestimmt nicht der am wenigsten unterhaltsame. Ich habe mir während dem Film denken müssen, dass Ed Wood vielleicht einfach nur seiner Zeit etwas voraus war. Man nehme die selbe Idee und ein cirka 1000-fach größeres Budget und man hat Independence Day von Roland Emmerich. Die Parallelen sind in jedem Fall da und wenn ich mir manch spätere Emmerich Werke ansehe wie 2012, dann ist der Vergleich vielleicht gar nicht so weit hergeholt – oder?

Weiterlesen »

Kiss of the Dragon – 2001

2. August 2012

Ich denke für viele Filmeseher ist Jet Li einer der bekanntesten und besten Martial Artists der jüngeren Zeit. Bei der Einschätzung was sein bester Film ist, sollte da eigentlich auch nicht viel mehr Zweifel herrschen: Kiss of the Dragon. Das ist aber keinesfalls ein Zufall denn Jet Li selbst war an der Produktion beteiligt, wie auch Luc Besson, der für seine kompromisslosen Action-Filme bekannt ist. Ich mein man braucht keinen philosophisch tiefen Film erwarten, aber geniale Fight-Szenen und gewaltige Action bekommt man praktisch Non-Stop geliefert.

Weiterlesen »