Prestige – 2006

26. Januar 2014

Arbeiten wir auch mal langsam die anderen Christopher Nolan Filme, außer die Dark Knight Trilogie, auf. Obwohl Prestige sowohl auf Rotten Tomatos als auch in der IMDB eine schlechtere Wertung als Inception oder sogar Memento hat, gefällt er mir von seinen anderen Werken bis heute am besten und deshalb starte ich mal mit dem – Geschmäcker sind ja verschieden. In dem Film geht es um zwei rivalisierende Magier bzw. Bühnenkünstler bzw. Illusionisten und um den Zaubertrick „der transportierte Mann“.

Weiterlesen »

Kategorie Drama | Kommentare (1)

Flutsch und Weg – 2006

25. Januar 2014

Hier haben wir einen Dreamworks Animationsfilm, der in England spielt und mit einem ordentlichen Star-Aufgebot in der Original-Vertonung aufwartet. Das interessante an Animationsfilmen ist ja immer in welche Phantasiewelt sie dich entführen und das ist bei diesem nicht anders. Hier wird man in eine Rattenwelt unter London entführt, die von dem ehemaligen Frosch von Prinz Charles, während der Halbzeitpause des WM-Spiels England gegen Deutschland, hinweggespült werden soll – kling interessant oder?

Weiterlesen »

28 Days Later – 2002

21. Januar 2014

Oder wie man den Film auch nennen könnte: die Zombie Apocalypse Survival Patchwork Family. Versteht mich nicht falsch, denn ich finde Film genial und vielleicht den besten Zombiefilm bis auf Zombieland, der wiederum ziemlich viel aus diesem hier gestohlen hat, aber der ganze Mittelteil ist eine ständige Abwechslung aus Spannung und dann wieder extrem freudvollen Momenten. Wobei die Reisenden zudem noch gut in das Bild einer Patchwork Familie passen.

Weiterlesen »

Große Trilogien und Filmreihen im Filme Blog

20. Januar 2014

Da ich jetzt auch die Herr der Ringe Trilogie im Blog habe, musste ich mal überlegen, welche großen Filmreihen ich schon hier beschrieben habe und meiner Meinung nach fehlen nicht mehr viele. Also die Matrix Trilogie muss noch in den Blog und die 2 Star Wars Trilogien. Man könnte noch die Underworld Reihe in den Blog geben und Indiana Jones und von Jurassic Park ist auch erst einer drin. Es gibt noch Filmreihen wie Ice Age, alten Star Trek Filme oder Madagaskar, die aber aus meiner Sicht nicht so dringlich sind. Hier aber mal eine Übersicht über bekannte Filmreihen, die eben schon im Filme-Blog angesprochen wurden. Wenn sonst noch wem welche einfallen, einfach melden.

Weiterlesen »

Herr der Ringe Trilogie – 2001 bis 2003

Ich hab mir in einem Marathon jetzt mal alle Extended Editions zur Herr der Ringe Trilogie angesehen. Obwohl die Filme ja gut sind, braucht das durchwegs einiges an Durchhaltevermögen. Der letzte Teil hat in der Extended Edition über 250 Minuten, sprich über 4 Stunden. Der zweite Teil Teil ist mit cirka 220 Minuten noch knapp unter 4 Stunden und der erste immerhin auch 3. Aber nach diesem Durchhaltetest muss ich die ganzen Teile nun auch im Blog beschreiben, damit sie abgehackt sind. Das wird auch ein langer Beitrag.

Weiterlesen »

Der Mann in der eisernen Maske – 1998

18. Januar 2014

Wer sich einen fiktiven Filme mit Ludwig dem XIV und den Musketeeren auf Blockbuster Niveau ansehen möchte, der ist mit diesem Film gut beraten. Ich habe mich ehrlich gesagt gewundert, dass der schon so alt und aus dem Jahr 1998 ist. Der Film ist natürlich keinesfalls mit einer Version des Grafen von Monte Cristo zu vergleichen, die immer die besten Filme sein werden, welche in Frankreich dieser Epoche spielen, aber man bekommt ein wenig Unterhaltung geboten, wenn man sich den Mann in der eisernen Maske ansieht.

Weiterlesen »

True Romance – 1993

17. Januar 2014

Vielleicht der coolste bzw. kühnste Romantik-Film, der je gemacht wurde. Dabei ist das wieder so ein Kandidat, bei dem alles im Film sehr simpel und direkt ist und die eigentliche Klasse des Films von den Schauspielern und von den coolen Sprüchen kommt. Da braucht es einen noch weniger zu wundern, dass Quentin Tarantino das Drehbuch für diesen Klassiker geschrieben hat. Ob man mit dem Film wirklich romantische Gefühle in einem Mädchen wecken kann ist da schon weniger eindeutig.

Weiterlesen »

Requiem for a Dream – 2000

Ich kann mich noch ganz genau an das erste Mal erinnern, als ich diesen Film gesehen habe. Ich hab in Wien gearbeitet und durch eine Kollegin dort konnte ich aus dem Studentenheim in eine Studenten-WG in der Porzellangasse ziehen, weil über den Sommer ein paar ausgeflogen waren. Der Freund einer Bewohnerin war da und ich habe einen Filme-Abend mit ihm gemacht und wir haben uns diesen Film angesehen und uns danach am Franz Josef Bahnhof Pommes geholt /wie ich die runter gekriegt hab, nach dem Film, weiß ich nicht!). Bube, Dame, König,Gras hab ich dort auch das erste Mal gesehen.

Weiterlesen »

Beste Momente von Trailer Park Boys | Serien Highlights

Mitte des Monats ist es wiedermal Zeit für eine neue Serie im Filme Blog und diesmal wende ich mich den Highlights einer sehr unbekannten kanadischen Serie zu, die doch sehr witzig ist. In Trailer Park Boys geht es um 3 Freunde, die in einem Wohnwagenpark wohnen, wenn sie nicht gerade im Gefängnis sind. Sie hecken immer wieder irgendwelche kleinkriminellen Pläne aus, um an Geld zu kommen, scheitern aber an ihrer eigenen Dummheit.

Weiterlesen »

Die Kammer der toten Kinder – 2007

15. Januar 2014

Der Film wurde mir empfohlen und deshalb musste ich mal rein schauen. Schon beim Start hatte ich eine ziemlich vorgefasste Meinung. Denn wenn man den Titel des Films kennt, das Erscheinungsjahr und weiß, dass es ein französischer Film ist, dann geht man sofort davon aus, dass er in die französische Hardcore-Horror Epoche fällt, mit Filmen wie Martyrs, High Tension oder Inside. Es ist aber „nur“ ein Thriller und irgendwie hat mich schon das ein wenig verwirrt, weil ich nicht bekommen hab, was ich durch mein verfrühtes Vorurteil erwartet habe.

Weiterlesen »