Meine coolsten Film Trailer gegen Ende Mai 2014

31. Mai 2014

Ende des Monats ist wiedermal Trailerzeit. Da die größten Sommer-Blockbuster schon laufen oder zumindest schon prominent angekündigt wurden, ist dieses Monat immer ein wenig schwer mit guten Trailer aufzuwarten, aber ich werde mein Bestes geben – und versagen!

1. The Hunger Games: Mockingjay

Also auf den freuen sich bestimmt viele, aber ich bestimmt nicht. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt, dass diese ganze Filmreihe auch ohne das Lesen der Bücher Sinn ergibt und nicht nur die offensichtliche Gesellschaftskritik, die in der Form Jahrtausende alt ist, zelebriert wird.

Weiterlesen »

Thank you for Smoking – 2005

30. Mai 2014

Wenn sich in einem Film eine Gruppe von Lobbyisten das TAG-Team (tödlich aber gut) nennt, oder auf englisch “merchants of dead”, dann weiß man, dass einem eine Satire der Extraklasse vorliegt. Wer den Blog regelmäßig liest, der weiß, dass ich auf Filme mit guten Dialogen stehe und das ist ein weiteres Beispiel dafür. Die Haupt-Message des Films ist, dass man immer recht hat, wenn man nur richtig argumentiert und wow sind die Argumente gut, wenn auch nicht ganz ernst zu nehmen.

Weiterlesen »

Die drei perversesten Horrorfilme

26. Mai 2014

Ich weiß es ist irgendwie krank, wieder so eine Liste zu machen, nach den 3 kränksten Filmen die je gemacht wurden, aber wenn ich mir so die Besucherzahlen des Blogs ansehe, scheinen ziemlich viele auf den Beitrag zu stehen. Deshalb muss ich wohl nachlegen :-)

Weiterlesen »

Eden Lake – 2008

25. Mai 2014

Ein wirklich schräges Drama/Horrorfilm, das für mich echt wenig Sinn ergibt und nachdem man nur Angst vor Teenagern haben kann. Schräg finde ich den Film einfach deshalb, weil er sich vermeiden hätte lassen, wenn die Hauptcharaktere ein wenig vernünftiger agiert hätten und nach der ersten Eskalation etwas mehr Abstand geschaffen hätten. Von dem abgesehen zeigt der Film sehr schön wie aus bad worse werden kann.

Weiterlesen »

Flucht von der Erde – Infotainment

24. Mai 2014

Es sind schon ein paar Dokus im Blog, wie die Nightmare-Doku Never Sleep again oder Super-Size me, aber das ist mal wirklich eine Doku die auf National Geographic lief. Ich finde ja Weltuntergangsüberlegungen in der Regel langweilig, da sie meist nur ein psychologisches Abfallprodukt des Erkennes der eigenen, persönlichen Sterblichkeit sind – mich gibt es nicht ewig, also kann es auch die Welt nicht viel länger geben. Aber ich bin ein großer Fan der Weltraumbesiedlung und das ist ein wirklich plausibles Szenario dazu – denke ich halt.

Weiterlesen »

Findet Nemo – 2003

18. Mai 2014

Ich denke es wird wiedermal Zeit für einen Animationsfilm im Blog. Diese Tatsache und der Fakt, dass Findet Nemo peinlicherweise noch nicht im Blog ist, hat zu dieser kurzen Filmbetrachtung eines unvergesslichen marinen Abenteuers geführt. Ich glaube es gibt recht wenig Leute, die diesen Film noch nicht gesehen haben, denn das Zielpublikum für diesen Film ist praktisch unbegrenzt – von jung bis alt kann jeder durch die Story und die Jokes unterhalten werden.

Weiterlesen »

Viral-Video Wettbewerb von SHOPaMan.de

17. Mai 2014

Ich wurde von SHOPaMAN.de angeschrieben ihren Wettbewerb zu einem viralen Video zu verbreiten. Dann hab ich mir das mal ein wenig angesehen und vor allem das Thema scheint recht witzig zu sein. Die Seite selbst ist eine Single-Börse und zum Thema Liebe fallen bestimmt sehr vielen Leuten sehr viele Sachen ein, die man in einem 30 – 60 Sekunden Video, das sich möglichst viral verbreiten soll, mit Witz zeigen kann.

Ich würde das nicht wirklich einen Film-Wettbewerb nennen, auch wenn man ihn technisch als Ultrakurzfilm-Wettbewerb beschreiben kann. Es geht aber viel mehr um eine coole Idee zu Beziehung und Liebe, die man effektvoll und mit einer Punchline auf Video bannt. Man muss dabei in jedem Fall sehr effektiven Schnitt einsetzen und mit Charakter-Arche-Typen arbeiten, damit im Film keine Zeit mit Charakterentwicklung verschwendet wird. Wenn man auf diese beiden Instrumente setzt, dann kann man auch in 60 Sekunden eine kleine Handlung erzählen, die einem WOW-Effekt hinterlässt. Ganz wichtig ist auch, dass man den Zuseher, innerhalb der ersten paar Sekunden für die Botschaft aktiviert (die Aufmerksamkeit der Zuseher für die kommende Botschaft erhöht). Sexuelle Reize werden dafür oft in der Werbung verwendet, aber bei dem Wettbewerb sollte man doch etwas kreativer sein, denn es sollte keine Werbebotschaft der Kern des Videos sein.

Der Gewinner des Videos kann € 1000,- kassieren. Das ist für eine schöne Idee, schnell umgesetzt, bestimmt ein lukratives Preisgeld.

Zwei Fragen bleiben für mich jedoch bestehen, um auch ein wenig kritisch an die Sachen heran zu gehen. Werden die Urheber des Gewinner-Videos prominent genannt und bleiben in den Credits des ursprünglichen Videos irgendwo erwähnt – zumidnest bevor es sich verbreitet? Und bekommen die Produzenten der Nicht-Gewinner-Videos ihre Nutzungsrechte wieder zurück. Dass die Rechte bei einem Wettbewerb zuerst mal überschrieben werden, ist ja irgendwo logisch, doch ob man sie endgültig abtritt, bleibt eine wichtige Frage.

Einsendeschluss ist der 30. 06. 2014

Weitere Infos und die Anmeldung finden alle Interessierten hier.

Passwort: Swordfish – 2001

4. Mai 2014

Der Film hat einen eigenartigen Touch für mich, denn er ist sowohl handwerklich gut, als auch in Sachen Besetzung und einprägsamen Szenen kein Standardwerk (Halle Berry zieht blank :p). Trotzdem ist er im allgemeinen Bewusstsein kaum vorhanden (inkl. meinem). Das ist so ein typischer Film, der kurz viel Hype um sich hatte und nach dem heute kein Hahn mehr kräht. Doch warum ist das so?

Weiterlesen »