Meine coolsten Film Trailer gegen Ende Juni 2014

29. Juni 2014

Ich hab auch Ende Juni wieder ein paar wirkliche Augenöffner in Sachen Trailer entdeckt und möchte euch diese nun kurz vorstellen. Schnallt euch an, es wird eine wilde Fahrt durch Remakes und einiges mehr.

1. Teenage Mutant Ninja Turtles 2014

Ähmmm… es ist eigentlich ein absoluter Nightmare, wenn man sich vorstellt, dass Michael Bay eine der besten frühen Comicverfilmungen, die absolut ohne Computeranimationen ausgekommen ist und bis heute erstklassig ausschaut (Power of Costumes) neu mit massig CGI produziert. Noch dazu scheint er sich wieder mit Megan (Mega-Bunny) Fox ausgesöhnt zu haben (ich frag mich, wie Megan das angestellt hat – schluck), denn sie spielt April O’Neill in diesem Blockbuster. Eigentlich spricht alles dafür, dass das die größte filmische Geldverschwendung des Jahres wird, aber schaut euch bitte diesen Trailer an und bei den Turtles könnte Michael Bays Vorliebe für Stereotypen auch mal sinnvoll sein. Zudem ist das nicht Schredder auf Crack, das ist Schredder auf Crack, Kokain, Ketamin, Adrenalin und Winnie Puuhs Honig Topf!

Weiterlesen »

Mega Piranha – 2010

21. Juni 2014

Nehmt euch in Acht! The Asylum hat einen weiteren Gastauftritt im Blog. Mega Shark vs. Giant Octopus ist der erste Film von Asylum, der es in den Blog geschafft hat. Und wiedermal zeigen die Jungs aus der filmischen Irrrenanstalt, wie man einen Film für ein Butterbrot und ne Schachtel Zigaretten drehen kann. Man verwendet nur Stock-Footage, zeigt alle schlecht computeranimierten Szenen in einer Endlosschleife und engagiert nur Schauspieler ohne Talent.

Weiterlesen »

Piranha 3DD – 2012

Nach einem schönen Tag kann man sich einen Film, der in einer Badeanlage spielt, zu Gemüte führen – dacht ich mir zumindest. Außerdem fand ich den ersten Piranha 3D schon sehr, sehr unterhaltsam. Der zweite Teil ist vom filmischen her viel, viel schlechter, aber man kommt aus dem Lachen einfach nicht mehr raus. Der Film ist wie ein studentisches Filmprojekt und sie haben einfach alles rein gepackt, was ihnen an schrägen Ideen eingefallen ist – das waren viele!

Weiterlesen »

Jim Carroll – 1995

15. Juni 2014

Leonardo diCaprio ist nicht nur „Eye Candy“ für weibliche Kinobesucher, der zufällig durch Titanic bekannt wurde. Er ist ein vielschichtiger und begnadeter Schauspieler wie er schon in seinem Film Gilbert Grape bewiesen hat. Ein weiterer sehr früher Film von ihm behandelt die quasi wahre Geschichte eines New Yorker Künstlers bzw. seiner Jugend, in der eben auch heroinsüchtig war. Der Film ist an das autobiographische Buch „Basketball Diaries“ angelehnt, von dem übrigens auch Trainspotting inspiriert wurde und viele andere Drogengeschichten.

Weiterlesen »

Robocop 2 – 1990

1. Juni 2014

Ich habe ja gesagt, dass Robocop keine Fortsetzung gebraucht hätte, aber diese hier wurde wirklich gut. Der zweite Teil ist nicht unbedingt besser als der erste, aber garantiert auf ähnlichem Niveau. Ein witziges Detail ist, dass Frank Miller das Drehbuch für den Film mitgeschrieben hat und das merkt man auch, da Detroit kaum düsterer und verkommener dargestellt werden könnte.

Weiterlesen »