Der Mann, der niemals lebte – 2008

4. Oktober 2014

Das ist ein furchtbarer Titel für einen realtiv guten und modernen Spionage Film. Der englische Titel mit “Body of Lies” ist da schon viel ansehnlicher. Der Film gibt einen interessanten Einblick wie Geheimdienstarbeit gegen den Terrorismus aussehen könnte, wobei ich nicht beurteilen kann wie realitätsnah die ganze Erzählung ist. Leonardo di Caprio ist in jedem Fall ein glaubwürdiger Agent und Russel Crowe geht dir sehr schnell auf die Nerven, da er auf seine dringliche Art nur Chaos verursacht.

Weiterlesen »

Marathon Mann – 1976

28. September 2014

Heute nach einem sonnigen Tag im Freien hatte ich Lust auf einen klassischen Thriller. Dann hab ich mal überlegt, welche großartigen Thriller ich schon im Blog habe. Da fällt einem natürlich gleich Fight Club oder Sieben ein. Von David Fincher hätte ich mir noch The Game ansehen können, aber hatte ich dann doch keine Lust. Wer ist der Hauptdarsteller in The Game? Dustin Hoffman oder nein, es ist Michael Douglas, aber ein Film mit Dustin Hoffman wäre cool – voilá Marathon Mann.

Weiterlesen »

Tracks – 2013

22. August 2014

Gestern hab ich sehr kulturell angehaucht das Freiluft-Kino im Zeughaus genoßen. Die Kulisse war genial und es ist lange her, dass ich in einem Kino rauchen durfte. Der Film war leider einem Venedig-Film-Preis entsprechend. Es war ein Dahingeplätscher eines aufwenig produzierten Video Tagebuches mit schönen Aufnahmen der australischen Natur und vielen geöffneten Kamel-Mündern. Ich weiß, dass viele sich mit der Hauptdarstellerin identifizieren können und von ihrer Reise beeindruckt sind, aber für mich war Robyn grenzwertig unsympathisch.

Weiterlesen »

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand – 2013

16. August 2014

Ich glaube das ist der längste Filmtitel, den ich bisher im Blog hab. Aber der Film hat es verdient. Ursprünglich war es ein Filmtipp von meinem Dad und der schaut in erster Linie europäische Produktionen. Da es ja schon sehr viele europäische Produktionen hier im Blog nachzulesen gibt, dachte ich, ich schau mal rein und ich war positiv beeindruckt – weil überrascht darf ich jetzt bei einem Tipp meines Vaters nicht sagen. Da mein eigener Opa im nächsten Jahr auf gleich rüstige Art und Weise ebenfalls 100er Marke erreicht, hat der Film einen zusätzlichen Reiz.

Weiterlesen »

Dallas Buyers Club – 2013

22. Februar 2014

Ein erstklassiger Film, den ich aufgrund des Titels fast übersehen hätte. Der Film spielt zu Beginn der HIV-Ära, in der manche Machos erst lernen müssen, dass auch sie von der Krankheit betroffen sein können und diese nicht nur Homosexuelle befällt. Mathew McConaughey und die Entwicklung seines Charakters machen den Film spannend bis Schluss. Allzu viel Action darf man nicht erwarten, aber dafür Oscar-nominierte schauspielerische Leistungen und das hat eigentlich noch mehr Appeal.

Weiterlesen »

Taxi Driver – 1976

29. Dezember 2013

Also den Film muss ich wohl niemandem vorstellen? Man muss schon auf der dunklen Seite des Monds gelebt haben (Iron Sky :p), wenn man nicht zumindest von dem Film gehört hat. Es handelt sich hier um den sozialkritischen Klassiker von Martin Scorsese mit Robert de Niro in der Hauptrolle. Die Geschichte selbst ist heute noch frisch und laut dem Audiokommentar auf der DVD, ist vieles im Film von der eigenen Unsicherheit sowohl von de Niro als auch Scorsese, welche sie Ende ihrer 20iger erlebten, geprägt – alleind as macht ihn für jede Generation erneut zu einem frischen Werk!

Weiterlesen »

Mein bester Feind – 2011

5. November 2011

Ein österreichischer Film der sich schon wieder mit dem Thema Nazis auseinander setzt? Aber dieser ist wirklich nicht so schlecht geworden, was in erster Linie an der Story und der Darbietung von Moritz Bleibtreu liegt. Die Handlung ist einfach dafür geschaffen, dass sich die schauspielerische Leistung der Charaktere voll entfalten kann. Nur öfter kann man den Streifen nicht ansehen – wie ich finde.

Weiterlesen »