Bond 24: Wie lange müssen wir warten?

Bond-Filme haben uns in letzter Zeit mit Verspätungen auf die Folter gespannt und es sieht so aus, als sei der 24. in der Serie – bis jetzt noch ohne Titel – keine Ausnahme. Diesmal ist das Drehbuch schuld, da die lang dienenden Autoren Neal Purvis und Robert Wade zurückgeholt wurden, um dem Drehbuch, das zum Großteil von ihrem Nachfolger, John Logan (Co-Autor von Skyfall) geschrieben wurde, Schliff zu geben. Logan schrieb auch das Drehbuch für Sweeney Todds: Deamon Barber of Fleet Street und Aviator, während Wade und Purvis seit dem Film „Die Welt ist nicht genug“ aus dem Jahre 1999, an jedem Bond-Film gearbeitet haben.

Neustart

Seit dem Neustart der Serie mit Casino Royale in 2006 waren die meisten Bond-Fans mit dem Charakter von Daniel Craig beeindruckt. Diese sehr unsinnigen Elemente, die sich während der Roger Moore Jahre eingeschlichen haben, sind verschwunden. Die arrogante und aufgeblasene Atmosphäre der späteren Pierce Brosnan Filme wurde mit zäher Action und aufrichtigen Gefühlsszenen ersetzt und es gibt genug Action, um die Fans zufriedenzustellen. Die Karten-Szenen im Casino Royal waren vielleicht ein bisschen unrealistisch, wenn man bedenkt, was ausgeteilt wurde; auf jeden Fall waren sie aber spannend und unterhaltsam genug, um Kinogänger zum Online-Kasinobesuch anzuregen, weil sie hinterher das Pokern selbst auszuprobieren.

Ein Quantum Trost

Casino Royal war die Anregung, die die Serie benötigte, obwohl viele vonm 22. Bond Film ‚Ein Quantum Trost‘ etwas enttäuscht waren. Eigentlich ist es eher überraschend, dass der Film so gut geworden ist, da durch den Autoren-Streik in Hollywood Craig und Regisseur Marc Forster (der ein Jahr zuvor auch Drachenläufer drehte) einige Passagen selbst umschreiben mussten. Während der Dreharbeiten arbeiteten sie mit „dem Skelett eines Drehbuchs“ sagte Craig hinterher.

Skyfall

Die Produktion von Bond 23 war auch mit Problemen überschattet, diesmal waren es finanzielle Schwierigkeiten. MGM ging fast Bankrott, aber das konnte den gewaltigen Bond nicht aufhalten und Sam Mendes‘ Skyfall mit Judy Denchs bewegender Performance als M wurde als einer der besten Bond-Filme seit Langem gefeiert.

24…?

Das Filmen für Bond 24 soll nun im Dezember beginnen und der Film wird voraussichtlich Ende 2015 herauskommen. Mendes wird wieder in den Regisseur-Stuhl zurückkehren, Chiwetel Ejiofor (seit 12 Jahren ein Sklave) soll einen Bösewicht darstellen. Die Fans müssen lange warten, aber in der Bond-Welt scheint ja sowieso nie etwas reibungslos abzulaufen – nicht mal die Filmproduktion.





Kommentar schreiben

Der Beitrag wurde am 17. Juli 2014 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Action, Allgemein gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.