Martyrs – 2008

Martyrs [FR Import]

Price: EUR 18,99

Heute beschreibe ich mal einen Horror-Film und ich beginne dieses Genre mit dem härtesten Film den ich in dem Bereich gesehen habe. Also gleich vorne weg: Kann den Film nicht empfehlen, obwohl man ihn doch einmal gesehen haben sollte. Der Film ist auch in vielen Top 10 Listen als einer der grausamsten Streifen aufgeführt oder als bester Horror-Film des Jahres etc.

 

Einige Erwähnungen des Films:

Nummer 5 bei den Top 10 Movies we dare you to watch

Top 10 Horror Filme die man gesehen haben muss

Besprechung auf blairwitch.de

Zum Regisseur und zu den Schauspielern möchte ich nur eines sagen und zwar, dass es sehr schwer gefallen ist Darstellerinnen für diesen Film zu finden, da viele Schauspielerinnen nach dem lesen des Drehbuchs sich einfach nur mit Grausen abgewandt haben. Der Film und auch der Regisseur sind übrigens französisch und kommen aus der Ära von High Tension etc. denn zu dieser Zeit haben französische Produzenten vergleichsweise gute Budgets für Horrorfilme erhalten.

Die Geschichte des Films ist ursprünglich eine Rache-Geschichte. Denn am Start des Films flieht ein junges Mädchen (Lucie) aus einem Raum in dem es gefoltert wird. Im Waisenhaus erzählt sie ihre Horror-Geschichte ihrer Freundin Anna und zieht dann l15 Jahre später los ums ich zu rächen. Der Film wird wirklich hart, als eine neue Gefangene im Keller der gerade gemetzelten Familie entdeckt wird. Diese leidet aber wegen ihrer ganzen Qualen an Wahnvorstellungen, bis die Drahtzieher auftauchen und Anna, die als einzige überlebt hat, mit Handschellen fest binden. Mehr sei nicht verraten, aber von da weg wird es keineswegs besser.

Ein Zitat von der renommierten Horror-Seite blairwitch.de dazu (besser kann ich es auch nicht sagen): “… in einer Form, in der nicht nur das Opfer, sondern auch der Zuschauer zunehmend die Fassung verliert und an den gebotenen Bildern fast bewusstlos werden kann.”

Der Film hat so viel Einfluss auf alle Menschen, die in gesehen haben, dass ein US Remake schon jetzt feststeht (IMDB) – nur 3 Jahre danach. Man sollte auch die Kommentare auf YouTube unter den Trailern lesen. Dort steht immer wieder, dass dieser Film selbst hartgesottenen Horror-Junkies das Herz zum Rasen gebracht hat. Manche sagen sogar er ist härter als “A Serbian Film”.

Ansehen auf eigene Gefahr! Die Trailer sollten für manche schon schockierend genug sein!




7 Kommentare

  1. [...] er hat mit High Tension den französischen Horror-Boom gestartet, der ja meiner Meinung nach mit Martyrs gipfelt. Dann hat er ein Remake des Wes Craven Klassikers “The Hills have Eyes” [...]

  2. [...] hat er mehr Klasse als Serbian Film oder Human Centipide und er hat mich nicht so verstört wie Martyrs. Ob das eine wirkliche Empfehlung ist? – wer [...]

  3. [...] Außerdem können wir froh sein, dass die Phase der französischen Horrorfilme vorbei ist (Martyrs) und wieder andere französische Filme ein Budget [...]

  4. [...] haben mich zwei Worte überzeugt diesen Trailer hier aufzunehmen: Pascal Laugier. Der Mann der Martyrs gemacht hat, den kann man ohnehin nicht so ganz einschätzen und das macht mich [...]

  5. [...] handelt es sich um einen typisch harten französischen Film. Bevor die Franzosen Horror-Filme wie Martyrs gemacht haben, mussten sie wohl auch im Gangster-Film-Genre die Grenzen ausloten. Ganz genau das [...]

  6. [...] man sofort davon aus, dass er in die französische Hardcore-Horror Epoche fällt, mit Filmen wie Martyrs, High Tension oder Inside. Es ist aber “nur” ein Thriller und irgendwie hat mich schon [...]

  7. […] Martyrs […]


Kommentar schreiben

Der Beitrag wurde am 13. September 2011 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Horror gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.