Cowboys & Aliens – 2011

Ich komme gerade aus dem neuesten Film mit Daniel Craig, mit seinen einmalig blauen Augen, die noch besser zur Geltung kommen in einem verdreckten Cowboy Outfit. Wir mussten wählen zwischen „Kill the Boss“ und diesem Film. Wegen einem redlettermedia.com/ Review haben wir diesen Film ausgesucht. Nur hat sich ein Western ohne Sigourney Weaver ausgezahlt?

Also der Start des Films war wirklich genial vor allem das „Pacing“ (die Geschwindigkeit) des Films war echt überzeugend und hat einen sofort in die Western-Atmosphäre gezogen. Mein Kolleg meinte zwar, dass Daniel Craig mehr James Bond als Western spielt und ich war an Hannibal Lecter erinnert beim ersten Auftauchen von Harrison Ford. Aber im Kino waren viele Lacher zu hören und der erste Teil des Films, bis Ende des zweiten Aktes, war wirklich genial. Ich habe die Atmosphäre immer noch im Kopf.

Leider hat mich der Film etwas verloren als die Indianer ein Feuer angezündet haben. Und ich muss auch sagen, dass der Film die Prüfung der Zeit weniger überdauern wird, da er darauf zählt, dass die Wendungen in der Geschichte eine Überraschung sind. Hier muss ich anmerken, dass viele Wendungen bis hin zum Feuer bei den Indianern, doch sehr gut waren. Mehr als man bei einem Film mit diesem Titel erwartet.

Die schauspielerische Leistung, die mich echt beeindruckt hat, oder beeindruckt ist ein falsches Wort, aber in Erinnerung geblieben ist. Diese Leistung stammt von Sam Rockwell als Doc, da ich den ganzen Film nachdenken musste, woher ich ihn kenne. Mir ist dann irgendwann Iron Man 2 einegfallen, aber nicht der Name.(Olivia Wilde ist wegen ihrem Outfit leider auch nicht so heiß, ausser wenn sie nass ist)

Zum Abschluss sei noch gesagt, dass die beste Waffe der Cowboys Stöcke sind. Wenn ihr den Film seht, dann wisst ihr was ich meine. Empfehle ich den Film? Er war nicht so gut wie Planet der Affen, aber im gesamten relativ ok. Sicher unterhaltsamer als Captain America oder Green Lantern und wenn man Western mag, wird man einige gute Szenen entdecken. Auch der letzte Handshake zwischen Craig und Ford erinnerte mich irgendwie an Heat, wegen ein paar nostalgic Szenen. (eija und das Alien-Design ist echt genial)

Kein must-see, aber man kann ihn doch einmal sehen.

Ein Kommentar

  1. […] aus dem Film. Sein Name ist Jon Favreau und er hat uns kürzlich auch den Film Cowboys und Aliens gegeben, den ich auch schon im Blog vorgestellt habe. Vor allem kennt man ihn aber auch aus vielen […]


Kommentar schreiben

Der Beitrag wurde am 1. September 2011 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Western gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.